www.KnightSabers.de

Die Erde im Jahr 2032

Globale Übersicht:

Küste vor MegaTokyo Der Zustand der Erde hat sich weiterhin kontinuierlich verschlechtert. Aufgrund der globalen Erwärmung und dem dadurch verursachten Ansteigen des Meeresspiegels hat sich die Küstenlinie praktisch aller Kontinente teilweise stark verändert. Überbevölkerung und Umweltverschmutzung sind Probleme, für die noch immer keine Lösung in Sicht ist.
Politisch ist die Welt noch immer in der Phase der Neuordnung nach dem Fall der USA und der UdSSR in der Zeit des Milleniums. Der Weltfrieden befand sich in großer Gefahr nach dem Fall der beiden Supermächte, als Dutzende von Staaten (einige davon auch nuklear bewaffnet) versuchten, das entstandene Machtvakuum ihrerseits zu besetzen. Die UN konnte allerdings mit der Unterstützung von Japan, den USA und Europa zum Glück die meisten Konflikte erfolgreich eindämmen. Durch den Aufbau eines Systems orbitaler Satellitenwaffen unter Kontrolle der UN konnte dann auch bald wieder der "Weltfrieden" verkündet werden, der allerdings wie in der Zeit der Atomwaffen nur auf der Drohung der Vernichtung basiert.
Aber es gibt immer noch Kriege. Beispielsweise die Neo-NATO, eine neue internationale Allianz, gegründet um der zunehmenden Stärke des kommunistischen chinesischen Blocks entgegenzuwirken, liefert sich mit selbigem nach anfänglichen kleineren Reibereinen mittlerweile einen richtigen Polar-Krieg: Ein begrenzter Konflikt in der Antarktis um Ressourcen wie Öl, Kohle, Mineralien, usw.. Die großen Konzerne nutzen diesen Krieg auch zu ihrem Vorteil aus, da sie dort die neuesten Boomern, BattleMover und Energierüstungen ausgiebig auf dem Schlachtfeld testen können, trotz des Widerstand der UN.

Japan:
Japan, das Zuhause Genom's, hat sich zu einer der führenden Wirtschaftsmächte in der Welt entwickelt. Trotz der Zerstörungen des zweiten großen Kanto-Erdbeben befindet sich das Land der aufgehenden Sonne wieder auf dem Höhepunkt der wirtschaftlichen Entwicklung, woran Genom nicht ganz unbeteiligt war. Es ist das technisch fortschrittlichste Land der Erde mit der Höchsten Boomer-Dichte pro Kopf. Auch kybernetische und KI-Systeme sind sehr weit verbreitet, und im Bereich der Forschung ist Japan ebenfalls führend. Das ist zwar alles schön und gut, aber der Erfolg lockt auch Neider an, wodurch Japan immer öfter zum Ziel internationaler Terroristen wird.
Die neue Führungsrolle in der Welt hat auch zu einer verstärkten Unterstützung der UNO geführt, wobei Japan hauptsächlich wirtschaftliche und technische Hilfe leistet, da die Regierung Japans zu der Meinung gekommen ist, mit ökonomischer Macht mehr zu erreichen als mit militärischer Gewalt. Dafür sind dann doch eher die USA zuständig....
Intern hat Japan ebenfalls einige Veränderungen durchmachen müssen, was vor allem durch die stärker werdende Kontrolle der großen Konzerne verursacht wurde. Diese versuchen das traditionell feudalistische Gedankenbild der Japan in ein eher Konzern/Linien-Treues Bild zu verwandeln. Genom hat es dabei in MegaTokyo auf die Spitze getrieben, dort hat der Konzern mehr Einfluß als die Regierung und hat so einen sozialen Brennpunkt geschaffen, der vor willenlosen Drohen, Psychopathen und Rebellen nur so wimmelt.

Nordamerika:
Tower in der Nacht Während die USA immer noch eine wichtige Nation sind, hat sie der Verlust an wirtschaftlicher Macht im Vergleich zu Japan doch sehr getroffen. Trotzdem hat sich das Verhältnis der beiden Staaten zueinander sehr verbessert, was daran liegt, das die USA Zugang zu den fortschrittlichen Technologien Japans benötigt. Im Gegenzug leistet die USA schwere militärische Unterstützung für Japan und die UNO. Amerika ist immer noch eins der militärisch am besten ausgerüsteten Länder der Erde und beteiligt sich mit großen Truppenverbänden am Polar-Krieg der Neo-NATO.
Amerika hatte innenpolitisch mit schweren sozialen Konflikten zu kämpfen, die schon schwächelnde Industrie wurde von ausländischen Konzernen noch weiter geschädigt, als dies Schlüsselindustrien aufkauften und ins Ausland verlegten. Die führte zu einem generellen Abschwung, der in schweren Rassen- und Klassen-Unruhen mündete, da jeder noch versuchte, das beste für sich selbst heraus zu holen.
Mittlerweile gibt es aber wieder Zeichen des Aufschwungs, die erste Firmen haben schon wieder begonnen, in Amerika zu investieren. Dies kommt allerdings hauptsächlich den Großstädten zugute, da sich die Konzerne vermehrt dort ansiedeln. Viele kleinere Städte dagegen sterben immer mehr aus, da Landwirtschafts-Konzerne wie "Green Food" große Landstriche von der Regierung erworben haben, und diese benötigen zum Betrieb nur sehr wenig Personal, da die Hauptarbeit von Maschinen und Boomern erledigt wird. So kommt es zum selben Phänomen wie schon in vielen anderen Ländern, das sich die Bevölkerung immer mehr in den Städten konzentriert und das Land verwaist.

Europa:
Westeuropa, in Form der Europäischen Union, hat sich zu einer starken Wirtschaftsmacht entwickelt, die vor allem mit Amerika und Japan konkurriert (Wobei das Verhältnis zwischen Europa und Japan immer noch sehr gut ist!). Deutschland wurde dabei zu einem weltweite führenden Zentrum für Forschung und Entwicklung, wobei es auch mehrere Institute unterhält, an denen am zukünftigen Design von Boomern geforscht wird. Fast alle Länder sind politisch und sozial stabil, wodurch die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt innerhalb der EU sehr gut ist.
Osteuropa auf der anderen Seite ist immer noch ein Unruheherd, in dem Aufstände und Putsch-Versuche an der Tagesordnung sind. Dadurch herrscht dort auch ein reger Bedarf an Genom's Kampf-Boomern.... Russland hat sich seit der Einführung des Kapitalismus, zu einem starken Partner der EU entwickelt, und befindet sich momentan im wirtschaftlichen Aufschwung. Militärisch befindet es sich ebenfalls voll auf der Höhe der Zeit und stellt seine Truppen oft in die Dienste der UNO. (Und die jedes anderen, der dafür entsprechend zahlt....) Die Beziehungen zur Neo-NATO und China sind stabil und von Neutralität geprägt.

China:
China ist immer noch das Land mit der größten Bevölkerung auf der Erde. Es besitzt auch als einziges Land noch den Kommunismus als Regierungsform und hat sich bisher beharrlich gegen den Kapitalismus gewehrt. China bereibt eine stark expansionistische Politik, wodurch es mit fast allen seinen Nachbarländern im Streit liegt. Dies führt auch dazu, das China von der Neo-NATO als Gefahr für die freie Welt betrachtet wird. Dies hatte einen anfangs kalten Krieg zur Folge, der schließlich offen im Polarkrieg endete. Intern hat China immer noch mit seiner großen Bevölkerung und der damit einhergehenden Nahrungsmittelknappheit zu kämpfen. Dafür gibt es auf China's Sicht als einzige Lösung die weitere Expansion....

Die dritte Welt:
ist immer noch die dritte Welt und es hat sich eigentlich nicht viel verändert im Vergleich zu heute, allenfalls ist eine Verschlimmerung der Lage festzustellen. Es herrschen vielfach Unruhen und Aufstände und große Teile Afrikas befinden sich im permanenten Kriegszustand. Und daran wird sich wohl auch nicht viel ändern, solange die großen Konzerne diese Länder "hilfsbereit" mit Waffen versorgen. (Und sich so selbst eine realistische Test-Plattform geschaffen haben!)

Der Weltraum:
Laser-Satellit Die Expansion in den Weltraum begann Anfang des 21. Jahrhunderts. Es wurde zwar nicht erwartet, das sich das Problem der Überbevölkerung dadurch lösen ließe, aber durch die Verlagerung von industriellen Anlagen in den Weltraum sollte zumindest die Belastung für die Umwelt reduziert werden. Die Erfindung der Boomer war ein entscheidender Schritt in der Weltraum-Forschung, da diese Arbeiten ausführen konnten, die für Menschen unmöglich waren.
Momentan befindet sich der Weltraum unter der Kontrolle dreier Organisationen: Die USSD (United Nations Stratetic Space Defence Force) ist eine Unterorganisation der UN und verfügt über die uneingeschränkte Kontrolle über die orbitalen Satelliten-Geschütze, die Hauptsächlich zur Bewahrung des Friedens auf der Welt dienen.
Die SDPC (Space Development Public Corporation) ist eine zivile Organisation unter Kontrolle der UN, die für die zivile Erschließung des Weltalls verantwortlich ist. Allerdings ist die SDPC eigentlich nur eine Marionette von Genom, der dritten Macht im Weltall. Genom verfügt über 12 Orbitale Fabriken und über vier weitere im Orbit des Mondes.
Der geosynchrone Orbit weist dabei die höchste "Besiedelung" auf, da sich dort Stationen und Satelliten besonders günstig platzieren lassen. Allein die USSD besitzt dort über 500 Satelliten, wovon rund 200 mit Partikel-Kanonen ausgestattet sind. Dies sind allerdings nicht die einzigen Satelliten-Waffen, auch andere Nationen haben es geschafft solche Waffensysteme im Orbit zu platzieren. Im Weltall selbst hat es bisher noch keine Kämpfe gegeben, aber Genom ist auf alles vorbereitet und hat schon eine entsprechende Boomer-Serie in der Entwicklung. Ansonsten befinden sich Hauptsächlich Fabriken im Weltall, wobei bei den meisten allerdings nicht genau bekannt ist, was sie genau herstellen.
Auf dem Mond befand sich anfangs nur eine kleine Bergbau-Einrichtung, mittlerweile ist dort allerdings eine richtig große Kolonie entstanden, die viele seltene Erze fördert. Im "freien" Weltall selbst gibt es nur wenige Einrichtungen, die sich an den sogenannten "LaGrange"-Punkten zwischen Erde und Mond befinden. Dies sind dann allerdings zugleich die größten Stationen (über 8 km lang), da sie aufgrund der entlegenen Lage autark sein müssen. Sie diene Hauptsächlich als Zwischenstationen zwischen Erde und Mond.

MegaTokyo:

InnenstadtMegaTokyo wurde aus der Asche des Zweiten großen Kanto-Erdbeben im Jahr 2025 geboren. Während das Erdbeben nur verantwortlich für rund 100.000 Tote war, haben die darauf folgenden Ausschreitungen und Feuer die Zahl der Toten auf über eine Million ansteigen lassen. Aber Genom, deren Hauptquartier schon ansässig im alten Tokyo war und von den Verwüstungen des Erdbebens größtenteils verschont geblieben ist, schlug den Bau einer neuen Stadt vor, einer Stadt, die noch beeindruckender werden sollte, als es Tokyo früher einmal war. Die japanische Regierung akzeptierte Genom's Vorschlag und so wurde MegaTokyo geboren.

MegaTokyo hat zur Zeit über 45 Millionen Einwohner und dazu kommen noch einmal halb so viele Pendler. Der Zustand der Stadt hat sich sehr verbessert und MegaTokyo ist zum Zentrum von Japan's Industrie und Kultur geworden. Die große Präsenz der Boomer ist nicht nur verantwortlich für die Konstruktion und Wartung MegaTokyo's, indirekt ist sie auch für den gewaltigen Anstieg von Korruption, Kriminalität, Terrorismus, Selbstmord, etc. verantwortlich. Große Teile der originalen Skyline Tokyo's sind abgerissen worden, und was noch davon übrig ist, verkam entweder zu Slums oder wurde zu Sozialwohnungen für die Armen umfunktioniert. Und die neuen, intelligenten und automatisierten Gebäude sind so teuer, das es sich nur sehr wohlhabende Menschen oder Angestellte von Konzernen (z.B. Genom) leisten können, dort zu wohnen.

MegaTokyo ist zu einem Schmelztiegel der Kulturen und Rassen geworden, was zum weiteren Verfall der traditionalistischen japanischen Werte beiträgt und die anderen sozialen Probleme MegaTokyo's nur verstärkt. Und die letzten Überbleibsel von Pflicht und Ehre werden von Genom korrumpiert, indem sie ihren Arbeitern vortäuschen, für das Wohl Japans zu arbeiten. In Wirklichkeit arbeiten sie einzig und allein für den Profit und das Wohl Genom's. Dennoch verbleiben einige Traditionen, da viele anständige Leute versuchen, die sich verändernde Welt und Kultur an der Zerstörung ihrer Familien zu hindern.

Zurück nach Oben

Trennbalken

Kein Menü am linken Rand? Hier geht's zur Startseite

Bubblegum Crisis 2032, Bubblegum Crash! und AD Police © 1987 by Artmic, Inc. & Youmex, Inc.
Bubblegum Crisis: Tokyo 2040 © 2000 by JVC / AIC
Englische Version Bubblegum Crisis 2032 © by AnimeEigo; Bubblegum Crisis: Tokyo 2040 © A.D.Visions, Inc.
Englische Version Bubblegum Crash! & AD Police © by Manga Video
Deutsche Version Bubblegum Crisis © by OVA Films
Alle Bilder © by Artmic, Inc. & Youmex, Inc.; Licensed by AnimeEigo; JVC / AIC
Diese Seite ist © 2000-2006 by Knight Saber